WT Sujetbild Geflügelhaltung

Dienstag, 1. Februar 2022 – 13:30 bis 15:30 Uhr 
online



Die steigende Nachfrage nach regionalen Produkten, eine globalisierte Wirtschaft und der Klimawandel verändern die Geflügelbranche zunehmend. Dabei sind die Standards in der österreichischen Geflügelhaltung im europäischen Vergleich bereits auf einem hohen Niveau. Aber kann ein Mehr in Sachen Regionalität, Herkunftskennzeichnung und Tierwohl der Geflügelbranche – auch international – neue Perspektiven bieten? Dieser Frage gehen am Fachtag Geflügelhaltung ausgewiesenen Experten und Expertinnen aus Praxis, Politik und Gastronomie nach. Welche Zukunftstrends die Geflügelhaltung auf dem Weg zu einer nachhaltigen Produktion beschäftigen, ist ein weitere Aspekt, der praxisnah thematisiert wird. Mit den Erfahrungen und Hintergrundinformationen von Vertreterinnen und Vertretern der Praxis wird aufgezeigt, welche Rahmenbedingungen für Photovoltaikanlagen auf Hühnerweiden gelten, ob Insekten als Futtermittel nur eine Zukunftsvision bleibt und ob der Ausstieg aus der Kükentötung gelingen kann. Weil regionale Versorgung nur mit gesunden Tieren gelingen kann, wird auch das Thema Tiergesundheit genauestens ins Visier genommen. Neue Erkenntnisse zum Thema Salmonella Infantis und die Probleme in der Geflügelmast stehen hierbei auf dem Programm.


Info-Folder zum Download



Kooperationspartner Hendl