WT Sujetbild Berg&Wirtschaft

Montag, 31. Jänner 2022  – 09:00 bis 11:30 Uhr
online



Gerade die Berglandwirtschaft ist mit dem doppelten gesellschaftlichen Anspruch konfrontiert, einerseits – qualitativ hochwertige – Lebensmittel herzustellen und andererseits die Landschaft als Grundlage für den Tourismus zu pflegen. In diesem Spannungsfeld gilt es, eine praktikable Perspektive für die Berglandwirtschaft zu entwickeln, die Wertschöpfung durch landwirtschaftliche Produktion ermöglicht. Hier sind innovative Möglichkeiten gefragt, die sicherstellen, dass regionale Produkte einen fairen Preis erzielen und entsprechende Absatzmöglichkeiten finden. Hierfür werden vorbildliche Kooperationen zwischen Landwirtschaft und Gastronomie bzw. Hotellerie vorgestellt, die zeigen, wie dies in der Praxis gelingen kann, welche Hürden zu überwinden sind und welche ursprünglich wahrgenommenen Probleme in der Umsetzung dann gar keine mehr sind. Voraussetzung für eine nachhaltige Verankerung von Regionalität ist, dass sich die Beteiligten an einen Tisch setzen. Der Fachtag Berg&Wirtschaft soll auch dazu beitragen.

Weitere Vorträge widmen sich der besonderen – mittlerweile schon dauerhaft aktuellen – Herausforderung große Beutegreifer, allen voran dem Wolf. Dabei werden die rechtlichen Rahmenbedingungen dargestellt, das Spannungsfeld von Land- & Forstwirtschaft, Jagd, Tourismus und Artenschutz diskutiert und die Praktikabilität von Herdenschutz und Weidezäunen hinterfragt.

Info-Folder zum Download


Kooperationspartner Berg1
Kooperationspartner Berg2