Initiative: Natürlich gut essen am Imbissstand

Allgemein

Weil uns nicht „wurscht“ ist, was die Wienerinnen und Wiener essen!

Imbissstände, insbesondere der „Würstelstand“, gehören zu Wien und zur Identität unserer Stadt, wie das Kaffeehaus, der Wiener Wein und der Walzer. An diesem „typischen“ Ort setzen wir nun an, was Bewusstsein über Nachhaltigkeit in der Gastronomie betrifft. Denn wo auch immer man isst – Qualitäts-, Tierwohl- und Umweltaspekte sollten dabei nie unter den Tisch fallen!

Natürlich gut essen in Wien

Seit 2018 zeichnet die Stadt Wien Gastronomiebetriebe mit dem Gütesiegel „Natürlich gut essen“ aus. Im Rahmen des OekoBusiness Wien– Programms werden Gastronom*innen in Hinsicht auf ihr Speiseangebot beraten. Das Ziel: die Speisekarte qualitätsreicher, nachhaltiger und tierfairer zu gestalten. Im vergangenen Jahr wurde das Angebot auf erste Imbissstände ausgeweitet – und das mit großem Erfolg und großer medialer Resonanz (siehe etwa hier oder hier)!

An dieser Stelle setzen wir nun mit einer Initiative an, die wir in Kooperation mit OekoBusiness Wien durchführen. Wir laden dabei Vorreiterbetriebe unter den Imbissständen ein, sich positiv hervorzuheben und den Wienerinnen und Wienern ein nachhaltigeres und tierfaireres Speiseangebot anzubieten. Dazu gehören: Umstellung des Sortiments – ganz oder teilweise – auf Bioqualität, vegetarische und vegane Angebote sowie allgemeine Ökologisierung des Betriebs, beispielsweise im Rahmen eines Abfallkonzeptes und der Umstellung auf Mehrweg-Flaschen bei Getränken.

Für die Betriebe ist das nicht nur eine Chance, ihren Betrieb nachhaltiger zu gestalten und Tierwohl und Umweltschutz zu fördern, sondern sie können auch neue Kund*innenschichten ansprechen und beispielsweise vegan und vegetarisch lebenden Menschen einen genussvollen Imbiss ermöglichen. Denn: immer mehr Menschen legen in ihrer Ernährung gleichermaßen Wert auf Geschmack, Qualität, Umweltschutz und Tierwohl

Ausgezeichnet beraten!

Das Berater*innen-Team für die Initiative Natürlich gut essen am Imbissstand

Im Rahmen unserer Initiative ist es für eine begrenzte Anzahl von Betrieben besonders einfach, diese Chance zu nutzen – denn Beratung und Zertifizierung sind in diesem Rahmen kostenlos. Beraten werden die Imbissstandbetreiber*innen durch junge Expert*innen – vorrangig von Umblick – Umweltberatung. Die Berater*innen werden dabei fachlich höchst kompetent begleitet und geschult – durch die erfahrenen Expert*innen von bluem minds. Nach erfolgreicher Umsetzung der Maßnahmen werden Sie anhand transparenter Kriterien mit dem Natürlich gut essen-Gütesiegel und einer Bioplakette ausgezeichnet.  

Für interessierte Betriebe: Weiterführende Infos zur Teilnahme an der Initiative

Wiener Lebensmittelaktionsplan und Runder Tisch für Umweltschutz und Tierwohl

Mit unserer Initiative wollen wir erreichen, dass das Angebot von Natürlich gut essen am Imbissstand an einer größeren Anzahl an Imbissständen in ganz Wien verfügbar wird. Wir leisten damit einen kleinen Beitrag zum Wiener Lebensmittelaktionsplan „Wien isst G.U.T.“ und zur Umsetzung der Ergebnisse des Wiener Runden Tisches für Umweltschutz und Tierwohl in der Ernährung. Denn diese Maßnahmenpläne und Programme der Stadt Wien haben es sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige Speisenangebote in Wien zu fördern – auch in der Gastronomie und im Außer-Haus-Verzehr.

Hashtags: #natürlichgutessen #wienisstgut