Oberösterreich, Freistadt

Klimaschutz, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität: Schon seit 2005 widmet sich der Energiebezirk Freistadt als Gemeindenverein im Bezirk Freistadt diesen Themen. Als KLAR!-Region wurde vom Energiebezirk daher ein eigenes Projekt zu „Invasive Neophyten“ geschaffen.Mit diesem Projekt sollen Wissen und Bewusstsein für die Problematik geschaffen werden. So wurde auch für die Erlebnismesse Freistadt eine Info-Ausstellung konzipiert, die den über 30.000 MessebesucherInnen gebietsneue Pflanzen näherbrachte. Und mit einem begleitenden Quiz das Gelernte spielerisch gleich weiter vertiefte. Damit sollen die Menschen nicht nur die Arten, sondern auch ihre Auswirkungen auf die heimischen Ökosysteme und mögliche Managementmaßnahmen kennenlernen. In der KLAR! Freistadt beschränkt man sich aber nicht nur auf die Veränderung der Artenzusammensetzung durch den Klimawandel. Es werden auch Anpassungsprojekte in den Sektoren Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, Gesundheit und allgemeine Bewusstseinsbildung umgesetzt. Künftig sollen auch Projekte mit anderen KLAR!-Regionen realisiert werden, um noch mehr Menschen erreichen zu können.

Nähere Informationen unter: www.energiebezirk.at

„Invasive Neophyten werden immer mehr zum Problem in der Region. Speziell in der Forstwirtschaft verdrängen sie die Bäumchen aus der Naturverjüngung, entlang von Flüssen erhöhen sie das Erosionsrisiko. Ein gestärktes Bewusstsein ist der erste Schritt, um ihre weitere Ausbreitung zu verhindern. Die Erlebnismesse ‚Technik-Natur-Zukunft‘ bot die perfekte Spielwiese, um auf dieses wichtige Thema aufmerk-sam zu machen.“
JohanneS traxler, ProJektleitUng klar! freiStad

Image

Hier steht der
ÖKOSOZIALE KLIMAKOMPASS
Ein Leitfaden für Klimawandelanpassung im ländlichen und städtischen Raum
zum Download bereit.

Oberösterreich, Freistadt

Klimaschutz, Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität: Schon seit 2005 widmet sich der Energiebezirk Freistadt als Gemeindenverein im Bezirk Freistadt diesen Themen. Als KLAR!-Region wurde vom Energiebezirk daher ein eigenes Projekt zu „Invasive Neophyten“ geschaffen.Mit diesem Projekt sollen Wissen und Bewusstsein für die Problematik geschaffen werden. So wurde auch für die Erlebnismesse Freistadt eine Info-Ausstellung konzipiert, die den über 30.000 MessebesucherInnen gebietsneue Pflanzen näherbrachte. Und mit einem begleitenden Quiz das Gelernte spielerisch gleich weiter vertiefte. Damit sollen die Menschen nicht nur die Arten, sondern auch ihre Auswirkungen auf die heimischen Ökosysteme und mögliche Managementmaßnahmen kennenlernen. In der KLAR! Freistadt beschränkt man sich aber nicht nur auf die Veränderung der Artenzusammensetzung durch den Klimawandel. Es werden auch Anpassungsprojekte in den Sektoren Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft, Gesundheit und allgemeine Bewusstseinsbildung umgesetzt. Künftig sollen auch Projekte mit anderen KLAR!-Regionen realisiert werden, um noch mehr Menschen erreichen zu können.
Nähere Informationen unter: www.energiebezirk.at

„Invasive Neophyten werden immer mehr zum Problem in der Region. Speziell in der Forstwirtschaft verdrängen sie die Bäumchen aus der Naturverjüngung, entlang von Flüssen erhöhen sie das Erosionsrisiko. Ein gestärktes Bewusstsein ist der erste Schritt, um ihre weitere Ausbreitung zu verhindern. Die Erlebnismesse ‚Technik-Natur-Zukunft‘ bot die perfekte Spielwiese, um auf dieses wichtige Thema aufmerk-sam zu machen.“

JohanneS traxler, ProJektleitUng klar! freiStad

Hier steht der
ÖKOSOZIALE KLIMAKOMPASS
Ein Leitfaden für Klimawandelanpassung im ländlichen und städtischen Raum
zum Download bereit.ImageImage