Oberösterreich

Lärmende Baumaschinen, großflächige Tunnelöffnungen und Brückenbauwerke – Begleiterschei - nungen beim Bau der Mühlviertler Schnellstraße S 10, die den Gemeindeverband des Bezirks Freistadt aktiv werden ließ. Wie sich die S 10 auf die Qualität und Verfügbarkeit von Flächen sowie auf die Attraktivität für Unternehmen auswirken könnte, waren nur einige der Fragen. Speziell die Gemeinden an der hochrangigen Verkehrsachse er - kannten, dass durch die großen Veränderungen in ihrer unmittelbaren Umgebung gemeinsames Handeln gefragt war. Die INKOBA Region Freistadt entschied, dass diese Gemeinden gemeinsam einen Mas - terplan erstellen. Im Zuge dessen wurde das „Interkommunales Rau - mentwicklungskonzept Achse S 10“ erarbeitet. Über zehn Jahre Erfahrung in der interkommunalen Zusammen - arbeit sowie die Unterstützung des Landes OÖ und des beauftragten Projektteams ermöglichten es, gemeinsame Spielregeln für künftige Entscheidungen zu entwerfen und einen Raumordnungsrahmenplan mit strategischen Festlegungen zu den S 10-Knoten und Standortpoten - zialen zu entwickeln.

Nähere Informationen unter www.freistadt.inkoba.at



Image

Hier steht der



zum Download bereit.

Ein Leitfaden für Bodenschutz und nachhaltiges Flächenmanagement im ländlichen Raum