Image

13. Selbstversorgungsgrad: Eier


*Quelle: Grüner Bericht

Selbstversorgungsgrad von Eiern in Österreich 

Österreich erreicht bei der Eierproduktion einen hohen Grad an Selbstversorgung. Im Jahr 2021 betrug der Selbstversorgungsgrad 90%, was nahe an einer vollständigen Eigenversorgung liegt. Dies verdeutlicht, dass die inländische Produktion beinahe den gesamten Bedarf des Landes an Eiern abdecken kann. 

Ergänzung: Der Selbstversorgungsgrad eines Landes gibt an, wie gut es seinen eigenen Bedarf an einem bestimmten Gut oder Lebensmittel decken kann. Ein Selbstversorgungsgrad von 100% bedeutet, dass ein Land genau so viel produziert, wie es benötigt. Werte über 100% zeigen an, dass mehr produziert wird, als gebraucht wird, und deuten auf einen Exportüberschuss hin. Werte unter 100% weisen darauf hin, dass Importe nötig sind, um den Bedarf zu decken. Der Selbstversorgungsgrad zeigt also auf, wie abhängig oder unabhängig ein Land von Lebensmittelimporten ist. 

Image

In Kooperation mit:

ImageImageImageImageImageImage