Reporterin hält Kühen ein Mikrofon hin

Die COVID-Krise hat alles verändert. Wirklich alles? Ein paar Unbeugsame haben es während der Krise geschafft, die Menschen mit Landwirtschaft zu erreichen und dafür zu begeistern. Zu zeigen: Wo kommt unser Essen her. Doch sind wir uns ehrlich: Landwirtschaft kommt nach wie vor nicht bei den Leuten an. Beim kommenden Fachtag für Kommunikation wollen wir mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Medienmacherinnen und Medienmachern, Praktikerinnen und Praktikern und auch mit Ihnen über die Versorgungssicherheit mit Informationen sprechen. Wir stellen uns die Frage, wie die Krise unser Bedürfnis nach Informationen verändert hat. Wie bringen wir auf einen Nenner, was die Menschen hören wollen und die Landwirtschaft kommunizieren will? Wie man die Konsumentinnen und Konsumenten wirklich mit Landwirtschaft erreichen kann, zeigt eine Menge praktischer Beispiele ganz nach dem Motto: “Durch‘s Reden kommen die Leut‘ zamm.“ Zeigen uns die Unbeugsamen, wie man Menschen mit Landwirtschaft erreicht. Authentisch. Ehrlich. Und unverblümt.

Info-Folder zum Downloadcoming soon

Tagungsleitung und Moderation:

Manuela Schürr
Leiterin des Bereichs Unternehmenskommunikation, AMA Marketing, Wien

LIVE-Webinar: Versorgungssicherheit mit Informationen: Die KonsumentInnen wünschen ...

09:00 Begrüßung und Einleitung
Manuela Schürr

09:10 Grußbotschaft aus dem Ökosozialen Forum
Stephan Pernkopf
Präsident des Ökosozialen Forums Österreich & Europa, Wien

Vor der Krise – während der Krise – nach der Krise:
Die Bedürfnisse der Menschen rund um Information & Kommunikation

09:15 Wie hat die Krise die Bedürfnisse der Menschen nach Informationen verändert?
Hajo Boomgaarden  

Professor für Kommunikationswissenschaften, Universität Wien

09:35 Was wollen sie hören?
Eva Konzett
Redakteurin, Falter, Wien

09:55 Wo wollen sie ihre Informationen konsumieren?
Nicola Dietrich
Mitglied der Geschäftsleitung von Styria digital one, Wien

10:15 Podiums- und Publikumsdiskussion: Was die KonsumentInnen hören wollen und die Landwirtschaft kommunizieren will: Wie bringen wir das auf einen Nenner?
Bianca Blasl 
Referentin für Presse- und Öfffentlichkeitsarbeit, Ökosoziales Forum Österreich & Europa, Wien
Viktoria Eichinger
Landwirtin in Würmla
Christina Mutenthaler
Leiterin des Netzwerk Kulinarik, Wien
Clemens Reinsperger
Landwirt in Leitzersdorf
N.N.
Hajo Boomgaarden (siehe oben)
Eva Konzett (siehe oben)
Nicola Dietrich (siehe oben)

In der Mediathek: ... und die Landwirtschaft? Schafft den Spagat!

Vor der Krise – während der Krise – nach der Krise: Der Weg in’s Herz der KonsumentIn

Regional essen – regional kommunizieren: Wie können wir mitteilen, wo und wann wir was verkaufen?
Christina Mutenthaler (siehe oben)
Ursula Riegler
Unternehmensberaterin, Wien

Plattformen: Bauer to the People: durch ́s Reden kommen die Leut ́ zam
Bianca Blasl (siehe oben)
Wilhelm Geiger 
Innovationsmanager bei Gourmet, Wien
Christian Bachler 
Landwirt in Krakau (Steiermark)
Simon Orlob 
Multimedia und Reflexion

Vorträge: Pflanzenschutz und Co begreifbar machen
Viktoria Eichinger (siehe oben)

Neue Medien: Bilderbuch vs. Realität: Landwirtschaft goes Social Media
Clemens Reinsperger (siehe oben)

Youtube: Wie man Menschen mit kuhlen Videos erreicht – My Kuh Tube
N.N.