Hühner

Vom Feld in den Stall auf den Teller: Die Zeiten, als am Bauernhof fast die gesamte Wertschöpfung stattgefunden hat, sind längst vorbei. Auch in der Geflügelhaltung. Aufzucht, Futterproduktion, Verkauf und die Lieferwege dazwischen – die Geflügelbäuerinnen und -bauern sind heute Teil einer langen Wertschöpfungskette. Mit einigen Vorteilen, aber auch – wie gerade in der COVID-Krise spürbar wurde – mit einigen Nachteilen. Fällt ein Glied in der Kette aus, reißt die gesamte Kette. Wenn wir von einer krisenfesten Landwirtschaft sprechen, müssten wir also vielmehr von einer krisenfesten Lebensmittelwertschöpfungskette sprechen. Was aber bedeutet „krisenfest“ überhaupt? Wo liegen denn überhaupt die Herausforderungen entlang dieser Lebensmittelwertschöpfungskette? Und was können wir aus der letzten Krise lernen – für heute, morgen und die nächste Krise? Diese Fragen beschäftigen uns nun schon seit einigen Monaten. Wie Antworten darauf aussehen können, werden wir am Fachtag Geflügelhaltung mit VertreterInnen aller Wertschöpfungsstufen diskutieren. Weil Zukunftsfitness in der Branche aber nur mit fitten Tieren gelingen kann, wollen wir unter dem Motto „Vorbeugen ist die beste Medizin“ auch die Tiergesundheit genau ins Visier nehmen. Können Krankheiten auch von meinem Stall ausgehen? Und wenn ja, können wir das mit Hygiene und Impfvorsorge vermeiden? Ob wirtschaftlicher Erfolg oder Tiergesundheit, eines ist schon heute klar: Gemeinsam is(s)t man jedenfalls besser. In diesem Sinne freuen wir uns besonders auf Ihre Teilnahme, Ihre kritischen Beiträge, Ihre Erfahrungen!


Image

Diese Online-Veranstaltung wird vom Tiergesundheitdienst als Weiterbildung im Ausmaß von eineinhalb Stunden anerkannt.

Weitere Informationen zu den Modalitäten finden Sie in Kürze an dieser Stelle.


Info-Folder zum Downloadcoming soon

Tagungsleitung und Moderation:

Manuela Schürr
Leiterin des Bereichs Unternehmenskommunikation, AMA Marketing, Wien

LIVE-Webinar: Zukunftsfit und krisenfest

9:00 Begrüßung und Einleitung
Manuela Schürr

9:10 Grußbotschaft aus dem Ökosozialen Forum
Stephan Pernkopf
Präsident des Ökosozialen Forums Österreich & Europa, Wien

Die Krise ist da – wo sind die Herausforderungen und die Chancen für ...

9:15 ... die Lege- und Mastbetriebe?
Franz Karlhuber
Obmann der Zentralen Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Geflügelwirtschaft – ZAG, Wien

09:30 ... den vorgelagerten Bereich – vom Futter bis zur Medizin?
Adolf Marksteiner
Leiter der Abteilung Tierische Erzeugnisse, Landwirtschaftskammer Österreich, Wien

09:45 ... den nachgelagerten Bereich – vom Transport bis auf den Teller?
Peter Schmidberger
Geschäftsführer der Kornfeind Friedrich KG - Geflügel, Wild und Eier

10:00 ... den Handel: Wovon wird (nichts) mehr gekauft?
Andreas Steidl
Geschäftsführer von Ja!Natürlich und Leiter des Bereichs Qualitätsmanagement, Wiener Neudorf

10:15 ... die Direktvermarktung – vom Hühnerei bis zum Hühnerfleisch?
Hans-Peter Schlegl
Landwirt mit Legehennenhaltung, Haselsdorf (Steiermark)
Daniela Posch
Landwirtin mit Geflügelmast, Heimschuh (Steiermark)

10:30 Podiums- und Publikumsdiskussion: ... und was die Geflügelbranche daraus lernen kann – für heute, morgen und die nächste Krise
Georg Strasser
Präsident des Bauernbunds Österreich, Wien
Florian Fellinger
Leiter der Abteilung B/15: Zoonosen und Koordination der internationalen Angelegenheiten des Fachbereiches, Bundesministerium Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Wien
Elmar Ritzinger
Leiter der Abteilung II/8: Agrarische Wertschöpfungskette und Ernährung, Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Wien
Franz Karlhuber (siehe oben)
Andreas Steidl (siehe oben)
Daniela Posch (siehe oben)

In der Mediathek: Mensch und Tier in der Krise: Vorbeugen ist die beste Medizin

Zoonose: Nicht aus unserem Stall?!

Franz Allerberger
Leiter des Geschäftsfeldes Öffentliche Gesundheit, AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, Wien

Biosicherheit: Gesundes Tier, gesunder Mensch
Marianne Chemaly

Mitglied des Panels zu Biologischen Gefahren, European Food Safety Authority, Parma (Italien)

Impfstoffe für die Geflügelhaltung: Einblick in Praxis und Forschung
Michael Hess 
Laborleiter, Universitätsklinik für Geflügel und Fische, Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen in der Veterinärmedizin, Veterinärmedizinische Universität Wien